3.L | Dienstag, 29. Dezember 2015 (TS)
Neues vom Dualen Weg
Chris Gäng vor Abschluss seiner Ausbildung

Christopher Gäng, die aktuelle „Nummer eins“ der SG Sonnenhof Großaspach, steht kurz vor dem erfolgreichen Abschluss seiner Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann. Nach den schriftlichen Abschlussprüfungen lautet der Notendurchschnitt 1,9. Nur noch die mündliche Prüfung muss unser Christopher meistern, dann beendigt er seine Lehre erfolgreich. Seit Oktober 2013 besteht das Ausbildungsverhältnis zwischen Manfred Giess, Inhaber des WM Sportzentrums Backnang und Christopher Gäng.

In der gemeinsamen Zeit ist zwischen den beiden ein sehr vertrauensvolles und freundschaftliches Verhältnis entstanden. Der persönliche Umgang der beiden ist in den drei Jahren sehr herzlich gewachsen. Manfred Giess nennt Christopher Gäng gerne auch seinen persönlichen „Stift“. Durch das konstante und großzügige Entgegenkommen des Arbeitgebers ist es gelungen, den Drahtseilakt zwischen Profifußball und beruflicher Ausbildung erfolgreich zu meistern. Dieses Vorhaben war nicht immer einfach in die Tat umzusetzen erinnert sich Christopher. Neben dem erfreulichen Aufstieg in die 3. Liga musste er auch kleinere sportliche Rückschläge einstecken. In dieser Zeit ist ihm besonders sein Arbeitgeber Herr Manfred Giess mit persönlichem Rat zur Seite gestanden und hat ihm damit eine feste Basis für seine positive sportliche Entwicklung geboten.

Christopher Gäng rückt damit in den Kreis der SG-Spieler auf, die den „Zweiten Weg“ erfolgreich in die Tat umsetzten und das Duale System der SG Sonnenhof Großaspach als Vorbild für unsere jungen Spieler vorleben. Nicht nur auf dem Fußballplatz liefert er damit Spitzenleistungen, sondern auch im beruflichen Alltag.

Neben Christopher Gäng arbeitet auch unser Kai Gehring im WM Sportzentrum in Backnang. Auch er arbeitet aktiv im Unternehmen mit und trägt mit seiner Teilzeitarbeitsstelle seinen Teil zum Erfolg bei. Im persönlichen Gespräch betont Manfred Giess insbesondere die Bodenständigkeit der beiden SG-Spieler und lobt die Zuverlässigkeit und den freundlichen Umgang. Auf seine Kunden geben die beiden ein sehr positives Bild ab. Zum Dank an den Kooperationspartner überreicht die SG Sonnenhof Großaspach jeweils ein Trikot der Spieler.

Die SG Sonnenhof Großaspach bedankt sich recht herzlich bei Herrn Manfred Giess und allen Mitarbeitern des WM Sportzentrums in Backnang. Nur durch solche Partnerunternehmen wie Sie, ist es möglich unserer Vereinsphilosophie in die Tat umzusetzen und den gemeinsamen Erfolg damit weiter zu entwickeln.

Lest hier das kurze Interview mit unserem Chris:

1. Herzlichen Glückwunsch, Gänger! Du hast Deine schriftliche Prüfung zum Sport- & Fitnesskaufmann erfolgreich mit der Note 1,9 abgeschlossen. Wie war die letzte Zeit für Dich?

Der Beginn meiner Ausbildung war es sehr gewöhnungsbedürftig. In den letzten sechs bis sieben Jahren, bevor ich zur SG gekommen bin, war ich ausschließlich Fußballer und habe mich somit nur auf den Sport fokussiert. Deshalb war es eine große Überwindung, dass ich mich plötzlich wieder hinsetzen und lernen musste. Dennoch hatte ich seitens des Vereins und meines Arbeitgebers eine tolle Unterstützung, weshalb mir die Umstellung deutlich leichter gefallen ist. Die letzten drei Monate waren definitiv die schwierigsten, denn um gut vorbereitet in die Prüfungen zu gehen, musste ich jeden Tag 3-4 Stunden lernen, was neben dem Training eine zusätzliche Belastung dargestellt hat. Umso glücklicher bin ich, dass ich die schriftliche Prüfung so erfolgreich gestalten konnte.

2. Sportlich läuft es für Euch in diesem Jahr ebenfalls sehr gut. Wie erklärst Du diesen Erfolg?

Ich denke, dass vor allem die Geschlossenheit innerhalb der Mannschaft, die in den letzten Jahren so gewachsen ist, eine unserer größten Stärken und dementsprechend die Basis unseres Erfolgs ist. Auch unsere Neuzugänge haben sich innerhalb der kurzen Zeit super integriert. Auf und neben dem Platz verstehen wir uns sehr gut und das spiegelt sich aktuell in der Leistung und den Ergebnissen wieder. Bei uns passt das alte Sprichwort "Einer für alle und alle für einen".

3. Wie geht es jetzt für Dich sportlich und beruflich weiter?

Nach der Ausbildung möchte ich weiterhin hier im WM Fitnessstudio bei Manne Giess arbeiten, aber die letzten Vertragsgespräche werden wir noch in der Winterpause führen müssen (lacht).

4. Wie sieht Deine Planung für die freie Zeit aus, da es ja bereits am 04. Januar bereits wieder mit der Vorbereitung losgeht?

Ich freue mich auf die freie Zeit, vor allem weil ich die Feiertage mit meiner Familie und Freunden verbringe. Wir alle werden die zwei freien Wochen nutzen, um die Speicher aufzufüllen, damit wir gestärkt am 04.01. in die Vorbereitung starten können.