RL | Freitag, 29. November 2013 (BKZ/Ippoliti)
Eine harte Nuss zum Rückrundenauftakt

Regionalliga Südwest, 18. SpT
SV Waldhof Mannheim - SG Sonnenhof Großaspach

Eine harte Nuss zum Rückrundenauftakt

Aspachs auswärtsstarke Regionalligafußballer müssen morgen beim heimstarken SV Waldhof Mannheim antreten

„Wenn wir das erste Halbjahr ohne Auswärtsniederlage überstehen, das wäre ein Traum.“ Den kann sich Trainer Rüdiger Rehm mit den Großaspacher Regionalligafußballern morgen erfüllen. Holt die SG Sonnenhof beim SV Waldhof Mannheim (14 Uhr, Carl-Benz-Stadion) einen Zähler, dann hätte die Elf aus dem Fautenhau das Kunststück vollbracht.

Von Uwe Flegel - Es ist nicht gerade die leichteste Aufgabe, die auf den Tabellenzweiten zum Rückrundenauftakt erwartet. Am Samstag geht es „nicht nur gegen elf Waldhöfer, sondern auch gegen eine eindrucksvolle Kulisse“, weiß Aspachs Coach Rüdiger Rehm. Der 35-Jährige kann das durchaus beurteilen. Immerhin sammelte er bei dem Ex-Bundesligisten aus der Kurpfalz als damals 19-jähriger Jungspund seine erste Erfahrung als Profi.

Die alte Verbundenheit mit dem Waldhof hindert Rehm allerdings nicht daran, von seinem Team zu fordern: „Wir wollen hellwach sein und drei Punkte mitnehmen.“ Dass dies nicht im Vorbeigehen gelingt, dürfte jedem klar sein. Nicht nur weil die Mannheimer schon in der Vorrunde beim Aspacher 2:1-Sieg harte Gegenwehr leisteten, auch weil der Waldhof zu Hause absolut eine Macht ist. Erst recht, nachdem unter der Woche das Nachholspiel gegen den KSV Baunatal gewonnen wurde und die Mannheimer in der Tabelle auf Platz neun kletterten. Die Gastgeber werden entsprechend heiß sein und alles tun, um noch vor der Winterpause den Anschluss ans vordere Tabellendrittel herzustellen. „Das wird ein schönes Kampfspiel“, prophezeit Rehm seiner Mannschaft. Sein Rezept: „Wir müssen die Ärmel hochkrempeln, dürfen aber auch nicht vergessen, Fußball zu spielen.“

Personell sieht es bei Großaspach ähnlich wie vor dem Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim II aus. Innenverteidiger Robin Schuster ist gesperrt und Routinier Martin Cimander verletzt. Zudem plagen Simon Skarlatidis Adduktorenprobleme. Alle anderen sind fit. Im Fall von Stürmer Manuel Fischer stimmt das zwar nicht ganz, doch die Probleme im rechten Knie (Kapselriss) waren bereits vergangenen Sonntag so weit abgeklungen, dass der Torjäger zumindest für einen Kurzeinsatz infrage kam. „Ich war selbst überrascht, wie schnell das ging“, gesteht Rehm und fügt an: „Manuel spürt schon noch etwas, doch er beißt auf die Zähne.“ Keine schlechte Einstellung für ein Spiel, in dem reichlich Kampfgeist gefragt ist.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 29.11.2013


Rückrunden-Start in Mannheim

Offizielle Pressemtteilung der SG Sonnenhof Großaspach

Aspach, 28. November 2013 – Zum Auftakt der Rückrunde ist die SG Sonnenhof Großaspach am Samstag beim SV Waldhof Mannheim gefordert (14 Uhr). Darüber hinaus verpflichtete der Regionalligist den zuletzt vereinslosen Nico Jüllich.

Die Mannschaft von Cheftrainer Rüdiger Rehm hat durch den letzten Heimsieg über die Bundesliga-Reserve von 1899 Hoffenheim die Vorrunde auf einem hervorragenden zweiten  Tabellenplatz beendet. Doch ausruhen können sich seine Schützlinge darauf nicht, denn die Spitzengruppe der Liga ist sehr eng beieinander. Mit dem Gastspiel beim SV Waldhof Mannheim startet bereits die Rückrunde und die SG ist natürlich gewillt, ihre bisher doch eindrucksvolle Bilanz auf fremden Plätzen weiter auszubauen. Dass das kein leichtes Unterfangen wird, ist allen Beteiligten absolut klar. Die Mannheimer mit den Ex-Aspachern Sebastian Szimayer und Shaban Ismaili sind momentan gut drauf und konnten drei der letzten vier Begegnungen gewinnen. Und diesen positiven Trend wollen die Gastgeber sicherlich ausbauen. „Das ist eine schwierige Aufgabe gegen eine kampfstarke und immer leidenschaftliche auftretende Mannschaft. Wir müssen dort wieder alles auspacken, um erfolgreich zu sein. Natürlich wollen wir zeigen, dass wir dort bestehen können, gerade auch im Hinblick auf die zu erwartende lautstarke Kulisse“, erklärt SG-Coach Rehm.

Personell muss der Cheftrainer lediglich auf die verletzten Martin Cimander (Rippenprellung) und Simon Skarlatidis sowie den noch für diese Partie rotgesperrten Robin Schuster verzichten. Alle anderen Spieler sind einsatzbereit. Die Kaderbekanntgabe erfolgt nach dem morgigen Abschlusstraining.

Spielbeginn im Carl-Benz-Stadion in Mannheim ist am Samstag um 14 Uhr.