3.L | Dienstag, 1. Dezember 2015 (tai)
Krannich und Gurski verlängern

SG94 kann weiterhin auf das starkes Trainerteam bauen

(pm) Mike Krannich und Michael Gurski bleiben der SG weiterhin erhalten. Sowohl Co-Trainer als auch Torwart-Trainer haben ihre Verträge vorzeitig bis zum 30.06.2017 verlängert.

In Aspach dreht sich in dieser Woche alles um das Spitzenspiel der 3. Liga gegen den Tabellenführer Dynamo Dresden. Und sicherlich ist dieses Aufeinandertreffen auch für Mike Krannich und Michael Gurski ein Höhepunkt in ihren bisherigen Trainerkarrieren. Weitere sollen mit der SG Sonnenhof Großaspach folgen, weshalb sowohl Krannich als auch Gurski ihre Verträge vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert haben.

Krannich kam im Juli 2013 zu den Aspachern und konnte mit der SG ein Jahr später bereits den Aufstieg in die 3. Liga feiern. „Der Verein ist mir sehr ans Herz gewachsen. Jeder legt immer nochmals eine Schippe drauf und wir haben uns hier durch Teamspirit und Ideen alle gemeinsam etwas aufgebaut. Diesen Weg möchte ich weiter mitbegleiten, weshalb auch schnell klar war, hier zu verlängern“, so der 43-Jährige, der vor seiner Zeit bei den Aspachern unter anderem als Cheftrainer für den Göppinger SV tätig war. Sportdirektor Joannis Koukoutrigas: „Mike Krannich ist für uns ein ganz wichtiges Mitglied des Trainerstabs und hat großen Anteil am sportlichen Erfolg. Deshalb hatte es für uns hohe Priorität, vorzeitig mit ihm zu verlängern.“

Auch Torwart-Trainer Michael Gurski bleibt den Aspachern mindestens bis 30.06.2017 erhalten. Der 36-Jährige, der in Bad Cannstatt wohnt, aus der Region stammt und unter anderem bereits für die Stuttgarter Kickers, den SV Sandhausen, den SV Wehen Wiesbaden oder den SSV Reutlingen als Schlussmann aktiv war, ist seit dieser Saison für die SG tätig – seine erste Station im Trainergeschäft. „Michael hat hier bisher sehr gute Arbeit geleistet, was man sicherlich auch an der Entwicklung von Kevin Broll ablesen kann. Für uns war es auch auf dieser Position wichtig, Planungssicherheit zu haben. Deshalb freuen wir uns natürlich über die vorzeitige Zusage“, so Sportdirektor Joannis Koukoutrigas.

Somit steht das Trainerteam für die kommende Spielzeit bereits nahezu fest, denn neben Krannich und Gurski besitzen auch Cheftrainer Rüdiger Rehm und Co-Trainer Martin Cimander Verträge über die derzeitige Saison hinaus.