3.L | Mittwoch, 25. November 2015 (tai)
Auf nach Wiesbaden und unterstützen! - Wiedersehen mit Saer!

18. SpT  |  3. Liga 2015/16
Samstag, 28. November 2015  |  14.00 Uhr  |  Brita-Arena
SV Wehen Wiesbaden - SG Sonnenhof Großaspach

14 Punkte sammelte unsere SG94 im Laufe der Hinrunde in fremden Stadien, gleich viel wie unser kommender Gastgeber am Samstag in ihrer heimischen BRITA-Arena. Dabei blieb der SV Wehen Wiesbaden in den 8 Spielen vor eigenem Publikum sogar ungeschlagen, feierte 3 Siege. Insbesondere eine Personalie in Reihen des SVWW interessiert die Aspacher Fangemeinschaft: Saer Sene.

Der gebürtige Franzose ist ganz und gar kein Unbekannter im Fautenhau, trug unser Saer doch von 2007 bis 2009 insgesamt 60 Mal das Trikot mit dem goldenen Baum. Und das dieser Baum golden wurde, auch daran hatte er großen Anteil mit seinen insgesamt 31 Toren. 22 Tore erzielte er alleine auf dem Weg zur überraschenden Oberliga-Meisterschaft 2008/09. Der Punkt auf dem "i" war der erstmalige wfv-Pokalsieg eine Woche später. Seine damaligen Teamkollegen hießen unter anderem Martin Cimander, Ships Binakaij und - Rüdiger Rehm.

Wir freuen uns schon alle sehr auf dieses Wiedersehen mit Saer, der nach seiner SG-Zeit bei Bayern München, in der MLS (New England Revolution und NY Red Bulls) sowie beim englischen FC Blackpool am Ball war. Im September schloss er sich den Hessen an.

Anstoß in Wiesbaden ist am Samstag um 14 Uhr.

Mit dem Fanbus zum SV Wehen Wiesbaden

Der SG-Freundeskreis e.V. setzt zum diesem Auswärtsspiel einen Fanbus ein. Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf 35,- € inkl. Ticket (SG-Freundeskreismitglieder bezahlen 30,- € pro Person).

Abfahrt ist um 10.00 Uhr an der mechatronik Arena. Zuvor trifft man sich um 9.00 Uhr in der Fautenhau Alm zum gemeinsamen Weißwurstfrühstück, damit die SG94 gestärkt unterstützt werden kann.

Anmeldung nimmt Bärbel Küstner unter Tel. (07191) 2434 entgegen.

Alle Wiesbaden-Fahrer finden die Gästeinfos unter der Rubrik "SG-Fans on Tour".

Tolle Erinnerung: Bei der beschwingten Aufstiegssause auf dem alten Rasenplatz im Fautenhau war auch Saer Sene mittendrin statt nur dabei... (Foto: colin/tai)