3.L | Donnerstag, 29. Oktober 2015 (tai)
Rehm: "Nehmen die Euphorie mit ins Cottbus-Heimspiel"

15. SpT  |  3. Liga 2015/16
Samstag, 31. Oktober 2015  |  14.00 Uhr  |  mechatronik Arena
SG Sonnenhof Großaspach - Energie Cottbus

[Zur Backnanger Kreiszeitung, unserem Medienpartner ]

Heimspiel gegen Ex-Bundesligisten

(pm) Am kommenden Samstag trifft die SG Sonnenhof Großaspach auf den FC Energie Cottbus. Anpfiff der Begegnung in der heimischen mechatronik Arena ist um 14 Uhr.

Der Aufwand hat sich gelohnt. So könnte das allgemeine Fazit nach der kräftezehrenden Auswärtsfahrt an die Ostsee für das Team der SG Sonnenhof Großaspach lauten. 3:1 hieß es nach einer intensiven Partie gegen Hansa Rostock und die Aspacher belegen mit 26 Punkten mittlerweile den zweiten Tabellenplatz in der 3. Liga. Einmal mehr die beste Platzierung in der Geschichte der SG.

Doch auch am kommenden Samstag interessiert der aktuelle Tabellenstand nur wenig, denn zu Gast ist dann der Ex-Bundesligist Energie Cottbus. Die Lausitzer hatten vor dem elften Spieltag einen Trainierwechsel vorgenommen und sind seit diesem Zeitpunkt ungeschlagen. Der neue Coach an der Seitenlinie heißt Vasile Miriuta und ist in Cottbus somit ein alter Bekannter. Der Ungar war in den erfolgreichen Jahren von 1998 bis 2003 als Mittelfeldmotor für Energie aktiv und zählt sicherlich zu den Bundesligalegenden in Deutschland. Sechs Punkte konnte Miriuta seit seinem Amtsantritt mit seiner Mannschaft erspielen und unter anderem Tabellenführer Dynamo Dresden besiegen. Und dennoch liegt sein Team mit 14 Punkten immer noch auf einem Abstiegsplatz.

Dies kümmert allerdings SG-Chefcoach Rüdiger Rehm nur wenig: „Cottbus tritt mittlerweile sehr kompakt auf und hat nicht umsonst gegen Spitzenteams punkten können. Energie hat eine sehr robuste Mannschaft, gegen die wir bestehen möchten. Natürlich nehmen wir die Euphorie aus den vergangenen Partien mit und wollen unseren Lauf unbedingt fortsetzen. Wir werden auf jeden Fall den Fight annehmen.“

Pascal Breier, ebenfalls bei der heutigen Pressekonferenz anwesend, sieht das derzeitige Erfolgsgeheimnis der SG im Zusammenhalt der Truppe: „Jeder bringt sich ein, jeder kämpft für den anderen und wir haben einen klaren Plan. Ich selbst habe auch Zeit benötigt, um das Spielsystem zu verinnerlichen, kenne aber jetzt die Laufwege und kann dadurch auch entsprechende Leistungen abrufen“, so der Stürmer, der bereits sechs Saisontreffer erzielen konnte.

Sorgen machen Rüdiger Rehm derzeit noch Tobias Rühle und Sebastian Schiek, die aufgrund eines Infekts noch ausfallen oder nur begrenzt trainieren können. Verzichten muss der Cheftrainer definitiv auf Robin Binder (Kreuzbandriss), Nicolas Jüllich (Knie-OP), Pascal Sohm (Knöchelverletzung) Josip Landeka (Schulterverletzung), Timo Röttger (Aufbautraining nach Armbruch). Felice Vecchione und Jeremias Lorch trainieren dagegen wieder voll mit dem Team und sind daher eine Alternative.

Mit dem Shuttle-Bus ins Stadion

Die SG setzt wie gewohnt Shuttle-Busse für Fans ein.
Abfahrtszeiten:

  • 13.25 Uhr   ZOB Backnang – mechatronik Arena
  • 16.15 Uhr   mechatronik Arena – ZOB Backnang

Freier Eintritt für kleine Sparer!

Am 30. Oktober ist Weltspartag, die Sparschweine werden geplündert und das Ersparte auf die Bank gebracht. Die kleinen Sparer dürfen sich aber gleich doppelt freuen, denn auch einen Tag darauf ist Sparen angesagt, beim SG-Weltspartag 2015.

Denn zum Heimspiel am Samstag, 31.10. gegen Energie Cottbus erhält jedes Kind, das unseren SG-Weltspartag-Flyer an der Tageskasse vorzeigt, eine Freikarte. Das gilt natürlich auch für die Geschwister. Und auch die Begleitperson spart, denn sie erhält die Sitzplatzkarte zum sparsamen Aktionspreis von nur 11 Euro!

Also Jungsparer, am Freitag mit dem Sparschwein zur Bank und am Samstag in rot-schwarz zur SG94. Der Ball rollt ab 14 Uhr in der mechatronik Arena.