3.L | Montag, 14. September 2015 (BKZ/tai)
Nach Bremen ist vor Halle, Nachholspiel am Dienstagabend

Nachholspiel 7. SpT  |  3. Liga 2015/16
Dienstag, 15. September 2015  |  18.30 Uhr  |  mechatronik Arena
SG Sonnenhof Großaspach - Hallescher FC

Nach Rekordsieg wartet nun Halle

(pm) Viel Zeit zum Durchschnaufen hatten die Spieler der SG Sonnenhof Großaspach nicht – nach dem 4:0-Auswärtssieg beim SV Werder Bremen II am vergangenen Samstag geht es für die Rehm-Elf bereits am Dienstagabend um 18:30 Uhr beim Nachholspiel des siebten Spieltags gegen den Halleschen FC wieder um Punkte.

Mit dem höchsten Drittliga-Sieg der Vereinsgeschichte kehrten die Spieler um Kapitän Michele Rizzi vom Gastspiel beim SV Werder Bremen II heim. Nach einer mannschaftlich geschlossenen Leistung stellte auch Trainer Rehm fest: „Das war heute richtig gut. Kompliment an mein Team.“ Allerdings richtete der 36-Jährige seine Gedanken schon am Samstag direkt danach auf das wichtige Nachholspiel gegen den Halleschen FC. Denn anders als die Tabelle, die eine vermeintlich leichte Aufgabe suggeriert, gestaltet sich das Duell für Rehm eindeutig schwieriger. „Das wird ein ganz anderes Spiel. Halle hat eine erfahrene, robuste Mannschaft und eine ganz gefährliche Offensive mit Spielern wie Bertram oder Furuholm, die den Unterschied ausmachen können. Das ist eine richtig gute Truppe, die zu Unrecht da unten steht“, so Rehm. Der ehemalige Profi ist sich sicher, dass „Halle selbst den Weg nach vorne suchen wird und hier bei uns mitspielen will.“

Das würde auch der Philosophie von Neu-Coach Stefan Böger entsprechen, „der in Dresden bereits seine Klasse bewiesen hat - erste Ansätze waren beim Sieg über den VfB Stuttgart II am Wochenende zu sehen“, so der SG-Coach abschließend. Dennoch ist sich Rehm sicher, alle Punkte in der heimischen mechatronik Arena behalten zu können: „Das Bremen-Spiel hat uns viel Selbstvertrauen gegeben und wir haben einiges entgegenzusetzen. Die Mannschaft weiß, was auf sie zukommt.“

Personell steht hinter Robin Schuster ein Fragezeichen, der ein Schlag auf das Knie bekommen hat. Definitiv ausfallen wird Felice Vecchione aufgrund muskulärer Probleme. Bei Daniel Hägele stehen die Zeichen derweil gut und er könnte für das morgige Spiel eine ernsthafte Alternative darstellen. Ein Einsatz für Kai Gehring käme hingegen noch zu früh. Niklas Schommer steht nach überwundener Krankheit wieder zur Verfügung. Der endgültige Kader wird nach dem heutigen Abschlusstraining feststehen.

Anstoß in der mechatronik Arena morgen ist um 18.30 Uhr.


Rehm erwartet morgen eine schwere Aufgabe

Großaspach empfängt im Nachholspiel um 18.30 Uhr den Halleschen FC

(hes). Groß war die Freude bei den Großaspachern über den 4:0-Erfolg in der Hansestadt. „Ich bin sehr zufrieden. Wir haben den Bremern den Schneid abgekauft“, strahlte SG-Trainer Rüdiger Rehm. Er schob nach: „Die Einwechselungen kamen zum richtigen Zeitpunkt. Wir haben alles richtig gemacht.“ Timo Röttger freute sich besonders über sein erstes Saisontor: „Endlich habe ich eine Chance genutzt.“ Der Mittelfeldspieler ergänzte: „Es war ein verdienter Sieg. Die ganze Mannschaft hat gut gespielt.“ Die gleiche Einschätzung gab Max Dittgen. Er sagte: „Wir haben heute sehr gut gespielt. Mein Tor war auch wichtig.“

Der deutsche U-20-Nationalspieler war allerdings nicht zufrieden, dass er zunächst auf der Bank Platz nehmen musste. „Ich werde im Training alles geben, um beim nächsten Spiel von Anfang an dabei sein zu können“, versprach Dittgen. Die nächste Aufgabe steht bereits morgen an. Um 18.30 Uhr beginnt das Nachholspiel gegen den Halleschen FC in der Mechatronik-Arena. „Das wird ein brutaler Fight“, ist sich Großaspachs Coach Rehm sicher. Er will den 4:0-Erfolg seiner Mannschaft in Bremen gegen einen recht schwachen Gegner nicht überbewerten. „Wir werden den Sieg richtig einschätzen.“ Die Aufgabe gegen Halle wird sicherlich schwerer. Die Gäste reisen mit viel Selbstvertrauen nach dem 3:0-Heimerfolg gegen den VfB Stuttgart II unter dem neuen Trainer Stefan Böger ins schwäbische Dorf. Rehm weiß den morgigen Kontrahenten also richtig einzuordnen. Die in Bremen angeschlagenen Tobias Rühle, David Kienast und Robin Schuster werden wohl wieder dabei sein.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 14. September 2015

Wer wird der "Spieler des 8. Spieltags"?

Der DFB lädt auch am 8. Spieltag zum Voting ein. Zur Wahl stehen neben Justin Eilers (Dresden) und Mehmet Kara (Münster) auch unser Timo Röttger. Er würde sixch sicherlich über Deine Stimme freuen!

Das DFB-Voting findet ihr [HIER].

Übrigens, unser 2:0-Torschütze wurde auch in die "Elf des Tages" gewählt: