3.L | Montag, 14. September 2015 (BKZ)
Überzeugende Vorstellung an der Weser

8. SpT  |  3. Liga 2015/16
Samstag, 12. September 2015  |  14.00 Uhr  |  WeserStadion Platz 11
SV Werder Bremen II - SG Sonnenhof Großaspach   0:4 (0:1)

[Zur Backnanger Kreiszeitung - unserem Medienpartner - mit Videospielbericht]
[SWR-Bericht in "Sport am Samstag"]

Höchster Drittliga-Sieg der SG-Geschichte

Der SG Sonnenhof Großaspach gelang ein historischer Sieg. Der 4:0-Triumph bei der Bundesliga-Reserve von Werder Bremen war nach 15 Monaten Zugehörigkeit der höchste Drittliga-Erfolg der Vereinsgeschichte. An der Weser präsentierte sich Großaspach von seiner besten Seite und gewann verdient.

Von Heiko Schmidt - SG-Trainer Rüdiger Rehm nahm zwei Veränderungen in der Startelf vor. Im linken Mittelfeld durfte Bashkim Renneke für Shqiprim Binakaj von Anfang an ran. Im Sturm erhielt Pascal Breier den Vorzug vor U-20-Nationalspieler Max Dittgen. Diese Umstellungen machten sich positiv bemerkbar. Vor nur 670 Zuschauern auf Platz 11 auf der Anlage rund ums Weserstadion gaben die Großaspacher von Beginn an das Tempo vor.

Der Sonnenhof stand in der Defensive sehr sicher und ließ gegen die harmlosen Bremer kaum eine Chance zu. Ein Schlüssel zum Erfolg waren auch die gewonnenen Zweikämpfe. So zum Beispiel nach 16 Minuten. Timo Röttger behauptete sich im gegnerischen Strafraum. Der Ball sprang von seinem Körper zu Pascal Breier, der knallhart aus sieben Metern zum 1:0 abzog. Danach versäumten es die Schwaben, die sich bietenden Möglichkeiten konsequent zu nutzen. Tobias Rühle (19./25-Meter-Schuss) und Tobias Schröck (23./30-Meter-Freistoß) versiebten. Die größte Gelegenheit besaß der emsige Rühle drei Minuten vor der Pause. Aus zehn Metern zielte der SG-Stürmer freistehend aber zu ungenau. Somit blieb es beim aus Bremer Sicht sehr schmeichelhaften 0:1-Rückstand.

Nach dem Wechsel wurde die Überlegenheit der Gäste immer größer. Bremen hingegen leistete kaum noch Gegenwehr, verlor fast jeden Zweikampf und lud die Großaspacher förmlich zu Toren ein. In der 52. Minute nahm Röttger die Einladung nicht an und schoss aus 25 Metern vorbei. Rühle lief drei Minuten später nach einem Schnitzer von Oliver Hüsing frei aufs Werder-Gehäuse zu, versiebte aber. Röttger machte es in der 56. Minute besser. Der Mittelfeldmann zog nach einer Rühle-Ablage aus 15 Metern unhaltbar zum 2:0 ab. Die Gastgeber hingegen tauchten nur einmal gefährlich vor dem Sonnenhof-Kasten auf. In der 59. Minute schoss jedoch der eingewechselte Melvyn Lorenzen aus spitzem Winkel am langen Pfosten vorbei. Mehr ließ die starke Defensive der Großaspacher nicht zu. Vorne besaßen die Gäste weitere klare Möglichkeiten für ein höheres Resultat. Beier (70.) verzog von der rechten Seite.

In der Schlussviertelstunde trugen sich zwei Einwechselspieler der SG in die Torschützenliste ein. Max Dittgen umspielte in der 76. Minute nach einer Vorarbeit von Michele Rizzi den Werder-Keeper Tobias Duffner und schob ins leere Tor ein – 3:0. In der dritten Minute der Nachspielzeit zirkelte Josip Landeka den Ball bei einem 25-Meter-Freistoß unhaltbar in die Maschen – 4:0. Damit stand der höchste Drittliga-Sieg der Großaspacher in der Vereinsgeschichte fest.

Diesen feierten die Mannschaft und die Verantwortlichen mit einer Handvoll mitgereister Fans ausgelassen. Leicht und locker nahm der Sonnenhof die drei Punkte von der Weser mit nach Hause. Umso erfreuter und erleichterter war mit Sicherheit die Heimreise der Gäste ins über 600 Kilometer entfernte Aspach.

Spieler, Tore, Fakten

SV Werder Bremen II: Duffner – Zander, Hüsing, Mainka, Guwara – Kazior – von Haacke, Aycicek (70. Capin), Eggestein (63. Jacobsen) – Kobylanski, Manneh (46. Lorenzen).
SG Sonnenhof Großaspach: Gäng – Schiek, Leist, Robin Schuster, Kienast (70. Landeka) – Röttger, Rizzi, Schröck, Renneke – Rühle (63. Dittgen), Breier (79. Ngankam).
Tore: 0:1 (16.) Breier, 0:2 (56.) Röttger, 0:3 (76.) Dittgen, 0:4 (90.+3) Landeka.
Gelbe Karten: Hüsing, Aycicek, Mainka / Renneke.
Schiedsrichter: Skorczyk (Braunschweig).
Zuschauer: 670.

SG-TV auf bkz-online

Vom 4:0-Erfolg der SG Sonnenhof Großaspach bei Werder Bremen II sind die spannendsten Szenen und die Tore im Video im Internet unter www.bkz-online.de zu sehen.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 14. September 2015

Impressionen aus Bremen:

Tai

Der 8. Spieltag: