3.L | Freitag, 28. August 2015 (tai)
Am Sonntag geht es in Mainz um 3 Punkte

6. SpT  |  3. Liga 2015/16
Sonntag, 30. August 2015  |  14.00 Uhr  |  Bruchwegstadion Mainz
1. FSV Mainz 05 II - SG Sonnenhof Großaspach

[Die Backnanger Kreiszeitung - unser Medienpartner]
[Faninfos für unsere Mainz-Fahrer & Fanbus]

Auswärtspartie bei starken Mainzern

(pm) Die SG Sonnenhof Großaspach trifft am kommenden Sonntag auswärts auf den FSV Mainz 05 II. Anpfiff im Bruchwegstadion ist um 14 Uhr.

Acht Punkte hat die SG Sonnenhof Großaspach nach den ersten fünf Spieltagen bereits auf dem Konto. Doch zurücklehnen wird sich im Fautenhau niemand, denn die Aspacher Verantwortlichen wissen, welcher Aufwand in jeder Partie für den Erfolg betrieben werden muss. „Wir haben gegen Erfurt die beste Halbzeit der SG in der 3. Liga gesehen. Und dennoch haben wir nur einen Punkt mitgenommen. Das zeigt, wie wichtig es ist, über die komplette Spielzeit konzentriert, kompakt und taktisch klug zu agieren. Daran werden wir weiter arbeiten", sagt Cheftrainer Rüdiger Rehm und macht damit gleichzeitig klar, was er von seinem Team in der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz am Sonntag erwartet.

Die Zweitvertretung des FSV Mainz 05 ist stark in die Saison gestartet und nach zwei Siegen und drei Unentschieden noch ungeschlagen. Am vergangenen Mittwoch feierte die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz einen 1:0-Auswärtssieg in Münster. "Wir haben dem FSV bereits vor der Saison eine gute Rolle zugetraut. Sie mussten im Sommer keinen großen Umbruch vollziehen, haben sich punktuell verstärkt und bereits gegen ambitionierte Clubs gezeigt, wie gefestigt sie sind. Das wird eine große Herausforderung für uns", so Rehm und fügt hinzu: „Wir haben gesehen, welches Potential in unserer Mannschaft steckt. Wir haben das Ziel an unsere erste Hälfte von Erfurt anzuknüpfen. Sollte uns das gelingen, werden wir auch in Mainz bestehen."

Ob der Cheftrainer am Sonntag bereits auf Kai Gehring zurückgreifen kann, entscheidet sich nach den verbleibenden Trainingseinheiten am Freitag und Samstag. Für Kapitän Daniel Hägele, Pascal Sohm und Nico Jüllich kommt ein Einsatz noch zu früh. Neben den Langzeitverletzten Robin Binder und Jeremias Lorch, die definitiv ausfallen, steht auch ein Mitwirken von Robin Schuster auf der Kippe. Der Innenverteidiger musste am vergangenen Mittwoch mit einem Pferdekuss in der Halbzeit vom Platz. David Kienast, ebenfalls gegen Erfurt verletzt ausgewechselt, ist hingegen wieder voll einsatzfähig. Welche Spieler schlussendlich die Reise nach Mainz antreten werden, entscheidet das Trainerteam nach dem Abschlusstraining am Samstag.