3.L | Dienstag, 14. Juli 2015 (tai)
Bittere Diagnose für unseren Youngster

Verdacht bestätigt:
Robin Binder erleidet Kreuzbandriss

(pm) Schlechte Nachricht für Robin Binder und alle SG-Fans: Der Verdacht auf einen erneuten Kreuzbandriss im linken Knie hat sich bei der zweiten Untersuchung am frühen Dienstagmorgen bestätigt. Der 20-jährige Außenbahnspieler wurde deshalb bereits am heutigen Vormittag von SG-Mannschaftsarzt Dr. Karsten Reichmann operiert.

Binder war am vergangenen Freitag ohne gegnerische Einwirkung während einer Trainingseinheit in Walchsee (Tirol) im Rasen hängengeblieben und klagte danach über große Schmerzen im linken Knie. Bitter gerade deshalb, weil das SG-Eigengewächs erst zu Beginn der Vorsaison einen Kreuzbandriss im selben Knie erlitten hatte und behutsam an die Mannschaft herangeführt wurde. Erst im letzten Rundenspiel gegen Arminia Bielefeld hatte Binder sein Comeback gefeiert. Sportdirektor Joannis Koukoutrigas: „Das war ein schlimmer Moment im Trainingslager, da wohl jeder schon geahnt hat, dass es sich wieder um einen Kreuzbandriss handelt. Trotzdem haben wir bis zuletzt für Robin gehofft, dass es vielleicht doch eine weniger schwerwiegende Verletzung ist. Robin kann in jeglichen Bereichen auf unsere Unterstützung zählen und wir wünschen ihm natürlich beste Genesung. Er bekommt alle Zeit der Welt von uns und wird sich mit unserer Hilfe wieder herankämpfen, da bin ich mir sicher.“

 

Wir wünschen Dir gute Besserung, Robin!!!