Aspach trifft vom Punkt, der VfB siegt

Drittligist SG Sonnenhof verliert das Testspiel im Rahmen der Saisoneröffnung gegen den Erstliga-Absteiger aus Stuttgart mit 1:2

Der Trainer des Verlierers hatte viel Lob für seine Fußballer übrig, entdeckte aber auch Ansatzpunkte für die Arbeit in den nächsten Wochen. Der Coach des Siegers sparte nicht mit Kritik an seinem Team, sah aber auch schon ein paar Dinge, die Hoffnung machen. Der eine ist Oliver Zapel, neu in Großaspach, der andere Jos Luhukay, neu in Stuttgart. Drittligist SG Sonnenhof unterlag im Testspiel gegen den Zweitligisten VfB unglücklich 1:2.

Von Steffen Grün - Vom Duell der ungleichen Nachbarn, die allerdings nur noch eine Liga trennt, erhofften sich 5200 Zuschauer im Fautenhau (unter ihnen auch die beiden neuen VfB-Sportfunktionäre Thomas Hitzlsperger und Marc Kienle) einen unterhaltsamen Nachmittag. Den erlebten sie allemal, auch wenn die 90 Minuten ihre Längen hatten. Nahezu vollumfänglich befriedigt wurde die Neugier der Fans auf die Zugänge auf beiden Seiten. Bei Aspach kamen mit dem Sturmduo Lucas Röser und Alexander Aschauer, mit Mittelfeldspieler Panagiotis Ballas sowie mit den Defensivkräften Matthias Stüber, Lukas Hoffmann und Marcel Damaschek alle neuen Feldspieler zum Einsatz. Lediglich Keeper Dominik Traub wurde der Öffentlichkeit noch vorenthalten. Beim VfB stand Innenverteidiger Marcin Kaminski genauso in der Startelf wie Sturmtank Simon Terodde, während Rechtsverteidiger Jean Zimmer erst nach der Pause ran durfte.

Die Warnschüsse von Weltmeister Kevin Großkreutz auf der einen und von Nicolas Jüllich auf der anderen Seite waren noch recht harmlos, die erste hundertprozentige Möglichkeit hatte die SG Sonnenhof. Nach einer Rechtsflanke von Sebastian Schiek hatte Aschauer allen Platz der Welt, köpfte die Kugel aus kurzer Distanz aber trotzdem am rechten Pfosten vorbei (22.). Wie es geht, zeigte der amtierende Zweitliga-Torschützenkönig in der 34. Minute. Nach dem öffnenden Pass von Georgios Spanoudakis und der Hereingabe von Dijon Ramaj, die zu den vielen Spielern der Zweiten und der A-Jugend gehören, die sich beim VfB bewähren durften, tat Terodde das, für was er geholt wurde: Er schob in der Mitte zum 1:0 ein. „Er ist einfach ein Torgarant“, lobte Trainer Luhukay den 28-Jährigen und freute sich für ihn, denn „für Stürmer sind Tore wie Medizin“. Aber auch Mittelfeldspielern tun sie gut, weshalb sich VfB-Kapitän Christian Gentner ärgerte, dass er in der 40. Minute nur den rechten Außenpfosten traf.

Zur Pause wechselte Stuttgart komplett durch, während die SG die Wechsel streute. Das Konzept der Hausherren war für den Spielfluss das bessere, denn sie hatten in der zweiten Halbzeit die besseren Torchancen – auch wenn Stuttgart dagegen hielt. In der 56. Minute wurde der Aspacher Pascal Breier im Strafraum von Matthias Zimmermann von den Beinen geholt, den fälligen Strafstoß verwandelte er persönlich zum 1:1. Davon, dass der Gefoulte lieber nicht selbst schießen sollte, „halte ich grundsätzlich nichts, das ist statistisch auch nicht haltbar“. Haltbar war dagegen sein Schuss nach einer Stunde, und zwar von VfB-Keeper Benjamin Uphoff. In der 71. Minute verfehlte Breier eine Hereingabe von Josip Landeka haarscharf, stattdessen trafen die Gäste mit ihrer ersten Torchance im zweiten Abschnitt noch einmal. In der 78. Minute beförderte Boris Tashchy den Ball aus der Drehung unter die Latte. 2:1 für den VfB, dabei blieb es. Das Vorspiel der U-13-Teams hatten die Talente vom Wasen mit 3:1 gewonnen.

„Ich bin glücklich und zufrieden“, sagte SG-Trainer Zapel trotz der knappen Niederlage seines Teams: „Es war eine tolle Vorstellung. Wir waren mutig, hatten gute Ballstafetten und einige gute Torchancen.“ Er benannte aber auch die Dinge, die ihm noch nicht gefielen: „Wir haben aus unseren Torchancen viel zu wenig gemacht, das Pressing war super, aber das Umschaltspiel noch zu langsam. Und es ist zu leise auf dem Platz. Es kann nicht sein, dass ich der Lauteste bin und heiser aus dem Stadion gehe.“ Die nächsten Wochen will Zapel nutzen, um Variationen in der taktischen Grundordnung zu schaffen. Für VfB-Trainer Luhukay ist klar: „Wir können und müssen uns noch steigern. Wir hatten zu viele frühe Ballverluste und haben zu wenig Torchancen kreiert. Uns bleiben aber noch vier, fünf Wochen.“

Beide Vereine werden sich zudem noch verstärken, so viel darf als sicher gelten. Für Großaspach kündigt Sportdirektor Joannis Koukoutrigas an, in Kürze einen Torwart präsentieren zu wollen. Ein Thema bei der SG Sonnenhof sind auch Michael Klauß (29, zuletzt VfR Aalen) und Nico Gutjahr (23, zuletzt Würzburger Kickers). Die beiden Spieler „dürfen sich am Dienstag in Bissingen noch einmal präsentieren“. Danach dürften weitere Gespräche geführt werden und die Entscheidungen fallen, ob die Akteure kommen.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 4. Juli 2016

So hatten sie gespielt

SG Sonnenhof Großaspach: Broll – Schiek (79. Stüber), Leist (79. Hoffmann), Gehring, Landeka (79. Damaschek) – Hägele – Sohm (64. Vecchione), Jüllich (74. Ballas), Lorch (64. Binakaj) – Aschauer (46. Breier), Röser (64. Ngankam).
VfB Stuttgart 1. Halbzeit: Langerak – Großkreutz, Baumgartl, Kaminski, Heise – Dijon, Spanoudakis, Gentner, Caniggia (21. Kliment) – Maxim – Terodde.
2. Halbzeit: Uphoff – Zimmer, Sunjic, Sama, Zimmermann – Ristl – Sonora, Wanitzek, Özcan – Tashchy, Kliment.

Impressionen aus der mechatronik Arena

Fotos: tai

 


Neuer Trikotpartner – Die SG94 trägt Sanwald auf der Brust

Pünktlich zur Saisoneröffnung und zum Freundschaftsspiel- Highlight gegen den VfB Stuttgart in der mechatronik Arena können die Verantwortlichen der SG Sonnenhof Großaspach einen neuen Trikotpartner präsentieren. Die Stuttgarter Weizenbiermarke Sanwald wird künftig die Brust des Drittligisten zieren. Ganz neu ist die Partnerschaft allerdings nicht, denn der Dorfklub aus Aspach und die Familienbrauerei Dinkelacker, zu der Sanwald gehört, kooperieren im Sponsoring bereits seit der Vereinsgründung 1994. Damit erweitert das regional verwurzelte Traditionsunternehmen sein Engagement beim Überraschungssiebten der letzten Spielzeit.

Bernhard Schwarz, Geschäftsführer der Familienbrauerei Dinkelacker: „Wir freuen uns über diesen weiteren Schritt und hoffen gemeinsam auf eine erfolgreiche neue Saison. Für die Fans stellen wir weiterhin tolle Aktionen auf die Beine, los geht es beim ersten Heimspiel der neuen Saison. Als Einstandspräsent auf der Trikotbrust der SG geben wir jedem Besucher in der mechatronik-Arena ein erfrischendes Weizenbier von Sanwald aus. Alle Partnerschaften, die wir eingehen, leben wir sehr intensiv. So ist es auch mit dem SG Sonnenhof Großaspach. Wenn die Mannschaft spielt, fiebern wir mit, feiern bei Siegen und trauern bei Niederlagen.“

Werner Benignus, Präsident der SG Sonnenhof Großaspach: „Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Sanwald und dem Mutterunternehmen, der Familienbrauerei Dinkelacker, einen so starken Partner an unserer Seite haben. Beide Seiten verbindet eine unheimlich vertrauensvolle und langjährige Partnerschaft. Zudem spielt für unseren professionelle Dorfklub der regionale Bezug eine sehr wichtige Größe, weshalb die SG Sonnenhof Großaspach und Sanwald perfekt zueinander passen.“


Informationen zur Saisoneröffnung am Sonntag

Aspach, 01. Juli 2016 – Die SG Sonnenhof Großaspach feiert am kommenden Sonntag ihre offizielle Saisoneröffnung. Nachfolgend finden sich Informationen zum Festtag rund um die mechatronik Arena.

Die Mannschaft:

  • Angeschlagen ist Timo Röttger (Knieprobleme), Robin Binder befindet sich noch im Aufbautraining. Ansonsten kann Cheftrainer Oliver Zapel Stand heute auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Das Ziel:

  • Oliver Zapel: „Der Spaß steht im Vordergrund. Es sollte dem Umfeld klar sein, dass wir uns in der Anfangsphase einer Zusammenarbeit befinden, dass wir bislang vor allem im physischen Bereich gearbeitet haben und dass der VfB viel weiter ist. Trotzdem werden wir alles geben, um ein gutes Resultat zu erzielen. Wir werden uns so teuer wie möglich verkaufen, aber die Spieler sollen das Spiel in erster Linie genießen. Das ist das Highlight der Vorbereitung, danach beginnt die gezielte Arbeit mit Blick auf die Saison.“

Das Trikot:

  • Die SG präsentiert am Samstag nicht nur das neue Saisontrikot, sondern gleichzeitig auch den neuen Brustsponsor auf dem Trikot. Der kommt aus der Region, fördert seit vielen Jahren den Sport dank vielseitiger Sponsoringpartnerschaften und passt optimal zum Dorfklub aus Aspach.

Das Programm:

  • Die Saisoneröffnung startet um 11 Uhr und endet erst in den Abendstunden.

Die gute Sache:

  • Pro verkauftes Ticket spendet die SG einen Euro an den TSV Braunsbach. Die Anlagen des Vereins wurde aufgrund des Hochwassers am 30. Mai stark beschädigt und müssen teilweise komplett neu gebaut werden.

Die Tickets:

  • Über 3.000 Fans haben sich bereits ihre Eintrittskarte für die Saisoneröffnung gesichert. Tickets sind am Sonntag an der Tageskasse erhältlich - diese öffnen um 10.30 Uhr. Wer Wartezeiten an den Tageskassen vermeiden möchte, kann sich sein Ticket auch im Vorfeld sichern - online unter eventim.de (print@home) und an allen eventim-Vorverkaufsstellen. Ebenfalls ist die SG-Vorverkaufsstelle im Hotel Sonnenhof auch am Wochenende geöffnet.

Die Anfahrt:

  • Die SG setzt wie immer bei Heimspielen einen Shuttle-Service vom Busbahnhof
    Backnang ein. Die Abfahrtszeiten:

    * ab 12.00 Uhr, Abfahrt im 30-Minutentakt
        ZOB Backnang -> mechatronik Arena
    * ab 16:45 Uhr
        mechatronik Arena -> ZOB Backnang

Über 3.000 Tickets bereits weg

Informationen zur Saisoneröffnung am Sonntag

Aspach, 01. Juli 2016 – Die SG Sonnenhof Großaspach feiert am kommenden Sonntag ihre offizielle Saisoneröffnung. Nachfolgend finden sich Informationen zum Festtag rund um die mechatronik Arena.

Die Mannschaft:

  • Angeschlagen ist Timo Röttger (Knieprobleme), Robin Binder befindet sich noch im Aufbautraining. Ansonsten kann Cheftrainer Oliver Zapel Stand heute auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Das Ziel:

  • Oliver Zapel: „Der Spaß steht im Vordergrund. Es sollte dem Umfeld klar sein, dass wir uns in der Anfangsphase einer Zusammenarbeit befinden, dass wir bislang vor allem im physischen Bereich gearbeitet haben und dass der VfB viel weiter ist. Trotzdem werden wir alles geben, um ein gutes Resultat zu erzielen. Wir werden uns so teuer wie möglich verkaufen, aber die Spieler sollen das Spiel in erster Linie genießen. Das ist das Highlight der Vorbereitung, danach beginnt die gezielte Arbeit mit Blick auf die Saison.“

Das Trikot:

  • Die SG präsentiert am Samstag nicht nur das neue Saisontrikot, sondern gleichzeitig auch den neuen Brustsponsor auf dem Trikot. Der kommt aus der Region, fördert seit vielen Jahren den Sport dank vielseitiger Sponsoringpartnerschaften und passt optimal zum Dorfklub aus Aspach.

Das Programm:

  • Die Saisoneröffnung startet um 11 Uhr und endet erst in den Abendstunden. Das komplette Programm findet ihr [HIER]

Die gute Sache:

  • Pro verkauftes Ticket spendet die SG einen Euro an den TSV Braunsbach. Die Anlagen des Vereins wurde aufgrund des Hochwassers am 30. Mai stark beschädigt und müssen teilweise komplett neu gebaut werden.

Die Tickets:

  • Über 3.000 Fans haben sich bereits ihre Eintrittskarte für die Saisoneröffnung gesichert. Tickets sind am Sonntag an der Tageskasse erhältlich - diese öffnen um 10.30 Uhr. Wer Wartezeiten an den Tageskassen vermeiden möchte, kann sich sein Ticket auch im Vorfeld sichern - online unter eventim.de (print@home) und an allen eventim-Vorverkaufsstellen. Ebenfalls ist die SG-Vorverkaufsstelle im Hotel Sonnenhof auch am Wochenende geöffnet.

Die Anfahrt:

  • Die SG setzt wie immer bei Heimspielen einen Shuttle-Service vom Busbahnhof
    Backnang ein. Die Abfahrtszeiten:

    * ab 12.00 Uhr, Abfahrt im 30-Minutentakt
        ZOB Backnang -> mechatronik Arena
    * ab 16:45 Uhr
        mechatronik Arena -> ZOB Backnang

 Programm für die ganze Familie

Saisoneröffnung mit Präsentation des neuen Trikotpartners

Spende an den TSV Braunsbach

Aspach, 28. Juni 2016 – Die SG Sonnenhof Großaspach feiert am kommenden Sonntag ihre offizielle Saisoneröffnung. Ab 11 Uhr findet auf dem Gelände der mechatronik Arena ein Dorffest für die ganze Familie statt, ehe um 15 Uhr das Testspiel gegen den VfB Stuttgart angepfiffen wird. Die SG läuft an diesem Tag mit den neuen Saisontrikots auf, ebenfalls wird der neue Trikotpartner präsentiert. Tageskarten (Sitzplatz EUR 15,- / Stehplatz EUR 10,-) sind im Vorverkauf auf der SG-Geschäftsstelle oder im Hotel Sonnenhof erhältlich. Die Tageskassen öffnen am 03.07. um 10.30 Uhr. Pro verkauftem Ticket spendet die SG einen Euro an den vom Hochwasser geschädigten TSV Braunsbach.

Der Tag im Überblick:

11.00 Uhr                  
Dorffrühstück auf dem Vorplatz mit dem Musikverein Rietenau

11.30 Uhr                              
Einlagespiel U13: SG Sonnenhof Großaspach – VfB Stuttgart (Kunstrasenplatz)

12.00 Uhr                              
Mitmachmöglichkeiten auf dem Vorplatz mit der SG-Jugend und dem TC Aspach

14.00 Uhr                  
Beginn Arenaprogramm mit Musik und Interviews – u.a. beteiligt:

Conrad-Weiser-Schule Aspach, TSV Braunsbach, Barmer GEK, Trikotpräsentation neuer Trikotpartner, Präsentation der Mannschaft

15.00 Uhr
Anpfiff SG Sonnenhof Großaspach – VfB Stuttgart

15.45 Uhr
Halbzeitpause mit einem Wettbewerb zwischen Funktionären des HC Oppenweiler/Backnang und der SG Sonnenhof Großaspach

Auftritt DFB-Maskottchen Paule

16.45 Uhr
Abpfiff / Autogramme am Kunstrasenplatz


Ticketing

Umstellung im Bereich Ticketing ist in vollem Gange

Mit Eventim hat die SG94 den Marktführer im Bereich Ticketing als Partner gewonnen. Eventim ist branchenübergreifend und sowohl in den Bereichen Musik, Kultur, Musical, etc. als auch im Sport tätig.

Ab dem 17. Juni können erstmals Karten über das bundesweite Vorverkaufsnetz inkl. allen Vorverkaufsstellen und im Internet über www.eventim.de Tickets für Spiele der SG Sonnenhof Großaspach und weitere Veranstaltungen in der mechatronk Arena erworben werden.

Um eine größtmögliche Dienstleistung zu gewährleisten, haben wir eine ausschließliche Tickethotline eingerichtet deren Service, im Namen der SG Sonnenhof Großaspach, komplett von Eventim betreut wird. Die Tickethotline ist zu folgenden Zeiten erreichbar:

Tickethotline: 01806/991169
Montag bis Freitag: 8 bis 21 Uhr | Samstag: 8 bis 20 Uhr | Sonntag: 10 bis 20 Uhr
(0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Mobilfunknetz ab dem Zeitpunkt ab dem man mit einem der Agents spricht.)

>>> Zur Übersicht der SG-Seiten bei Eventim


Saisoneröffnung gegen den VfB Stuttgart

Vorbereitungsplan fixiert

(pm) Die SG Sonnenhof Großaspach startet am 3. Juli mit der offiziellen Saisoneröffnung in die kommende Spielzeit 2016/17. Ab 11.00 Uhr wird an diesem Tag mit den Fans rund um die mechatronik Arena gefeiert - mit Aktionen und Angeboten für die gesamte Familie. Der Höhepunkt des Tages startet um 15.00 Uhr, denn die Aspacher treffen dann in einem Testspiel auf den VfB Stuttgart. Das komplette Programm zur Saisoneröffnung wird in den kommenden Tagen veröffentlicht. Tickets sind ab Donnerstag, den 16. Juni, im Vorverkauf auf der SG-Geschäftsstelle und an der Verkaufsstelle im Hotel Sonnenhof erhältlich.

Mit dem Highlight der Saisonvorbereitung haben die Verantwortlichen der SG den Saisonvorbereitungsplan komplettiert, die wichtigsten Termine finden sich in der nachfolgenden Übersicht:

  • Montag, 20.06., 16 Uhr
       Trainingsauftakt (mechatronik Arena)
  • Dienstag, 21.06., 9.30 Uhr
       Laktattest (Olympiastützpunkt Stuttgart)
  • Donnerstag, 23.06., 19 Uhr
       Spiel gegen den TSV Sulzbach-Laufen (Sulzbach-Laufen)
  • Dienstag, 28.06., 18 Uhr
       Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth II (Spielort wird noch festgelegt)
  • Samstag, 02.07., Uhrzeit folgt
       Fototermin, offizielles Mannschaftsfoto
  • Sonntag, 03.07., ab 11.00 Uhr
       Saisoneröffnung mit dem Spiel gegen den VfB Stuttgart um 15 Uhr
  • Dienstag, 05.07., 18 Uhr
       Spiel gegen den FSV 08 Bissingen (Bietigheim-Bissingen)
  • Samstag, 09.07., 14 Uhr
       Spiel gegen den FV Illertissen (Illertissen)
  • Dienstag, 12.07., 18 Uhr
       Spiel gegen die TSG Backnang (Allmersbach im Tal)
  • Samstag, 16.07., 14 Uhr
       Spiel gegen den FC Liverpool U21 (Feuchtwangen)
  • Montag, 18.07. bis Sonntag, 24.07.
       Trainingslager in Walchsee (Österreich), Testspielgegner am 22.07.
       gegen die SpVgg Greuther Fürth (Uhrzeit wird noch) festlegt
  • Wochenende 29.07. bis 31.07.
       1. Spieltag 3. Liga Saison 2016/17